Vermeiden Sie diese Todsünden bei der Vermögensnachfolge, Teil 1

Testament, aber kein eindeutiger Erbe

Sie gehören zu denjenigen, die sich Gedanken darüber machen, wer einmal Ihre Immobilien, Ihr Auto und Ihr Bankvermögen bekommen soll? Sie wissen, dass Sie hierzu ein Testament schreiben sollten und wie man dieses handschriftlich errichtet? Sie haben eine faire Lösung für Ihre Kinder oder Liebsten gefunden und alle Ihre Vermögensgüter gerecht im Testament verteilt?

Sollte doch eigentlich alles passen, oder? 

Nein, nichts passt. 

„Vermeiden Sie diese Todsünden bei der Vermögensnachfolge, Teil 1“ weiterlesen

Ich bin jung und gesund. Wofür brauche ich ein Testament?

Der Gedanke an die eigene Vermögensnachfolge setzt voraus, sich mit dem eigenen Tod zu beschäftigen. Wer hat darauf mit gerade einmal 30 Lebensjahren schon Lust, insbesondere wenn er sich gesund fühlt? „Ich habe eh kein Vermögen“, „Ich hab nicht vor, die nächsten 10 Jahre zu sterben“, „Die gesetzliche Erbfolge regelt das auch ohne Testament“ oder „Ich weiß nicht, wie man das macht“ sind die häufigsten Schutzbehauptungen, die man als Rechtsanwalt hört, wenn man junge Leute danach fragt, ob sie ein Testament haben. Dabei gibt es gute Gründe, bereits als junger Mensch ein Testament zu machen und es gibt Sachverhaltskonstellationen, in denen Sie direkt nach Eintritt in die Volljährigkeit ein Testament unbedingt errichten sollten.

„Ich bin jung und gesund. Wofür brauche ich ein Testament?“ weiterlesen

Der Pflichtteilsanspruch im Erbrecht

„Sie sind von der Erbfolge ausgeschlossen. Es steht Ihnen der gesetzliche Pflichtteil zu.“

Mit diesen vielsagenden Worten schließt der häufig unerfreuliche Brief des Nachlassgerichts an das im Testament übergangene Kind oder den vor dem Tod des Erblassers in Ungnade gefallenen Ehegatten. Was für Rechte bestehen nun? Was muss ich als Pflichtteilsberechtigter tun?

„Der Pflichtteilsanspruch im Erbrecht“ weiterlesen