Herzlich Willkommen

Die Rechtsanwaltskanzlei Kreitmeier, Dr. Holzmair und Kollegen heißt Sie auf ihrer Website herzlich willkommen. Seit 28 Jahren bieten wir Ihnen hochqualitative Rechtsberatung durch Fachanwälte und spezialisierte Rechtsanwälte.

Unsere Kompetenzen

Zivilrecht
Vertragsrecht
Prozessführung

Vertragsgestaltung
Gestaltung von AGB

Strafrecht
Opferschutz

Verkehrsrecht

Versicherungsrecht

Arbeitsrecht

Handelsrecht
Gesellschaftsrecht

Verwaltungsrecht

Agrarrecht

Erbrecht

Familienrecht

Sozialrecht

Steuerrecht

Medizinrecht

Baurecht

Urheberrecht
Datenschutz

previous arrow
next arrow
Slider

Ich habe eine Frage…

. . . und wir haben mehr als nur eine Antwort für Sie. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder vereinbaren Sie einen Termin mit einem unserer Spezialisten. Vielleicht haben wir Ihre Frage aber auch schon in einem unserer Beiträge beantwortet. Wählen Sie Ihr Rechtsgebiet oder lesen Sie weiter unten die neuesten Artikel.

Kategorien

Beiträge

Ich bin jung und gesund. Wofür brauche ich ein Testament?

Der Gedanke an die eigene Vermögensnachfolge setzt voraus, sich mit dem eigenen Tod zu beschäftigen. Wer hat darauf mit gerade einmal 30 Lebensjahren schon Lust, insbesondere wenn er sich gesund fühlt? „Ich habe eh kein Vermögen“, „Ich hab nicht vor, die nächsten 10 Jahre zu sterben“, „Die gesetzliche Erbfolge regelt das auch ohne Testament“ oder …

Warum lebzeitige Überlassungen?

Bereits zu Lebzeiten Geld, Immobilien oder Rechte auf die nächste Generation zu übertragen ist in vielen Familien ein heikles Thema mit großem Streitpotential. Zu Unrecht! Bei richtiger Gestaltung überwiegen die Vorteile lebzeitiger Überlassungen die Nachteile bei Weitem.

Der Pflichtteilsanspruch im Erbrecht

„Sie sind von der Erbfolge ausgeschlossen. Es steht Ihnen der gesetzliche Pflichtteil zu.“ Mit diesen vielsagenden Worten schließt der häufig unerfreuliche Brief des Nachlassgerichts an das im Testament übergangene Kind oder den vor dem Tod des Erblassers in Ungnade gefallenen Ehegatten. Was für Rechte bestehen nun? Was muss ich als Pflichtteilsberechtigter tun?